Klassische Homöopathie

Was kostet mich das?

Die Kosten der homöopathischen Behandlung wurden bis Ende 2011 von den Zusatzversicherungen (für Komplementärmedizin) übernommen. Seit 1. Januar 2012 kann und muss die Homöopathie von homöopathischen Ärzten über die Grundversicherung abgerechnet werden. Es werden in der homöopathischen Erstanamnese auch allgemeinmedizinische, psychosoziale und biographische Daten erhoben, ebenfalls erfolgt eine körperliche Untersuchung. Auch dieser Teil der ärztlichen Behandlungskosten wird der Grundversicherung berechnet. Zusätzlich wird noch die ärztliche Arbeitszeit nach dem Gespräch, die der Mittelfindung dient und die in Abwesenheit des Patienten erfolgt (Fallstudium, sog. Hierarchisation und Repertorisation der Symptome und schliesslich Studium der Materia medica bis zur Mittelwahl), berechnet.

Insgesamt muss für eine komplette homöopathische Erstanalyse beim Erwachsenen mit einem ärztlichen Gesamtzeitaufwand von ca. 4-5 Stunden gerechnet werden. Da diese ausführliche Erstanalyse aber die Basis für die gesamte folgende Behandlung (über Monate oder gar Jahre) ist, lohnt sich diese Anfangsinvestition meist. Bei Kindern ist die Erstanalyse deutlich kürzer und es entstehen damit entsprechend weniger Kosten. Als homöopathischer Arzt bin ich grundsätzlich (und zwingend) bei allen Krankenkassen anerkannt.

Wenn Sie Informationen über die genauen Kosten einer homöopathischen Erstanalyse wünschen, fragen Sie bitte in der Praxis nach. Sollten Sie lediglich aus finanziellen Gründen von einer homöopathischen Behandlung Abstand nehmen, sprechen Sie mit uns! Wir finden einen auch für Sie gangbaren Weg!

HOMEOPATHOS
Praxis für Klassische Homöopathie

 

zur Übersicht